INA- die 2. Bilderrunde

 

 

Und wieder ein Shooting mit Dir, lieber Peter... 💚
Nicht das Erste, und da ich nun endlich in Dresden wohne bestimmt auch nicht das letzte!

 
Wie schon beim letzten Mal gab's viel zu bequatschen (positives, aber auch negatives)...

Das ein oder andere Bier war natürlich auch dabei...

Und wie immer wurde viel gelacht...

 

 

Tausend Dank für die tolle Zeit mit Dir, Dein offenes Ohr für meine "Problemchen", und für den "seelischen Beistand" den du mir schon so oft geleistet hast...


Und natürlich für die vielen tollen Bilder die dabei entstanden sind...
😇

 

 

*Es war an einem Morgen…*

 

*Beides hat seine Schönheit*

 

*Küss den Frosch! Ob es ein Prinz wird???*

 

Diese Idee entstand erst im Laufe des Bildermachens. Ich sah den Frosch, den „Prinzen“, und Ina war auch da. Somit war für mich die Geschichte perfekt! Also erzählte ich Ina von dieser Idee und ihre erste Reaktion darauf: Sie musste erstmal lachen.
Nachdem ich ihr versuchte, das Ganze bildlich zu schildern, sagte sie sofort:Klar, machen wir.“ Toll wie schnell Dinge entstehen können:-)

 

 

*Wirklichkeit oder doch nur eine Illusion?*

 

Wie auch in dieser Serie, mache ich jegliche Effekte beim Bildermachen vor Ort und nicht im Nachhinein am Rechner. Nicht, dass noch der Gedanke an Photoshop oder ähnliches aufkommt ;-)

 

 

*Dark side*

 

 

Liebe Ina, mit Sicherheit ist dies nicht die letzte Bilderrunde:-D

 

Wie so oft hatte ich schon einige Ideen, was wir zusammen für Bilder machen könnten. Auf alle Fälle sollte es diesmal nicht so nackt werden.

Muss es immer so nackt sein? Nein, muss es nicht!

Ich finde es grundsätzlich schön, Menschen in Bildern festzuhalten, sie  vom Wesen her kennenzulernen und dies letztendlich mit der Kamera einzufangen. Ob mit oder ohne Kleidung- egal.

Bei der 2. Bilderrunde mit Ina ist nur ein kleiner Schimmer von Nacktheit zu sehen. Mehr sollte es auch nicht sein, da die 1. Bilderrunde schon sehr freizügig war.

 

 

*Es sollte nicht mehr sein…*

 

*La fenêtre à Ina*

 

*Der Gang zu Ina*

 

Diese Örtlichkeit habe ich eher zufällig gefunden. An sich war ich vorher schon ein- zwei Mal in diesem Gang, nur waren da die Lichtverhältnisse nicht so toll. Aber an diesem Morgen! Ich schaute in den Gang und sagte nur „Ist das der Hammer! Los, bevor das Licht wieder verschwunden ist, müssen wir ein paar Bilder machen!“ Wir schauten schnell nach der passenden Unterwäsche und siehe da, es passte alles perfekt zusammen :-)

 

 

*The first contact*

 

Ina

 

 

Lieber Peter,


vor einigen Jahren verliebten sich dein Bruder Thomas und meine Mutter Petra ineinander und beschlossen schnell, ihr Leben miteinander zu teilen. So kam es dazu, dass sich auch unsere Wege eines Tages kreuzten...
Deine offene und unkomplizierte Art war mir auf Anhieb sympathisch und mit der Zeit stellte ich fest, dass ich mit dir über viele Dinge reden kann. Du bist ein toller Mensch, der mit einer unglaublichen positiven Einstellung durchs Leben geht... Natürlich immer in Begleitung deiner geliebten Kamera! 
😉

Ich finde, deine Fotos und deine Art zu fotografieren sind mindestens genauso einzigartig wie Du selbst... Du nimmst die Menschen wie sie sind, ohne den Versuch sie in irgendeiner Form zu verändern. So hast Du auch mir schnell ganz schnell klar gemacht, dass Du mich fotografieren willst wie ich wirklich bin, und nicht wie ich mich vielleicht selbst gerne hätte... Dadurch hab ich's geschafft meine Selbstzweifel aufgrund meines "after-baby-body's" gleich zu Beginn über Bord zu werfen...
Nun sende ich Dir ein riesengroßes DANKESCHÖN für dieses erste gemeinsame Shooting und die vielen wunderbaren Bilder!
Es drückt Dich ganz fest und freut sich auf deinen nächsten Besuch...


Die Ina.

 

 

* Come to me... ...I'm waiting *

 

* Raum und Zeit *

 

 

* what do you want from me *

 

Oh ja…das ist wirklich schon lange her, als sich Inas Mutch und mein großer Bruder Thomas gefunden haben.  Verrückt, wie die Zeit vergeht.  So sind wir uns dann aber auch über den Weg gelaufen.

 

Ina, ich habe viele Phasen in deinem Leben mitbekommen. Ich habe dich lachend, nachdenklich und auch schon traurig gesehen.  Wir haben über die große Welt geklönt oder über deine und meine kleine Welt, manchmal bis tief in die Nacht hinein bis uns fast die Augen zu fielen :-D Ich finde, Du hast viele verrückte Dinge erlebt und es irgendwie immer geschafft. Das ist toll!!!

 

 

* Sentiment de corps *

 

* Blau-Weiß und die Suche nach dem Grün *

 

* Ich komme ein wenig näher *

 

Bis dann der kleine Max zur Welt kam- Ich glaube, das hat Dich in Deiner Persönlichkeit noch einmal mehr gestärkt… Und auch diese Sache machst Du echt toll! Auch wenn der Kleine manchmal anstrengend ist (welches Baby/Kind ist das nicht;-), hat er Dir viel zu verdanken. Aber das kannst Du ihm ja irgendwann später mal erzählen.
Nur eine kleine Geschichte: Ich kann mich noch gut daran erinnern, als Max zu Weihnachten eine Nacht durchweinte und wir ihn abwechselnd auf den Arm genommen haben…  Es war zwar anstrengend, hat mich aber überhaupt nicht gestört. Genau solche Geschichten haben mich dazu gebracht, dass ich Dich gerne mal ins Bild nehmen wollte. Ich fragte Dich und Du sagtest prompt: „JA!“

 

 

* Ein kurzer Gedanke *

 

* Der Fokus verschiebt sich *

 

* Wenn der Schmetterling raucht *

 

* Fünf vor Zwölf *

 

Ich hatte viele Ideen, erklärte sie Dir und Du warst von Anfang an begeistert. Es waren einzelne Sequenzen, die mir als Bildideen durch den Kopf gingen oder kleine Bilderserien. Es war sehr angenehm, entspannt und kreativ mit Dir die Bilder umzusetzen und so verging die Zeit wie im Fluge…:-) Ich danke Dir für dein Vertrauen, das herhalten und die Zeit – ob mit oder ohne Kamera. Hier noch ein fester Umärmler von mir:-)

 

* Ina im Schacht *

 

Im Schacht meiner Pentacon Six TL;-)

 

* Das waren Zeiten *

 

* Anonym *

 

* Symbiose *

 

Kurz noch was zur Technik, die ich für das Shooting genutzt habe: Ich habe digitale und analoge Bilder gemacht, letztere wie meist dann im Mittelformat.

 

Hier möchte ich eher auf die Digi-Sache eingehen- Diese Serie habe ich nur mit (alten) analogen Objektiven an meiner Kamera gemacht.

 

 

* Mini Squeezer Lens mit Leitz Hektor 2.5/85mm

 

* Zeiss-Ikona Novar- Anastigmat 3.5/75mm

 

*Carl Zeiss Jena Biotar 2/58mm

 

*Auto Revuenon 1.4/55mm

 

*Auto Universar PC 2.8/35mm

 

Ich liebe jede einzelne Linse, jeden einzelnen Bildcharakter. Durch das manuelle scharf stellen, werden mit Sicherheit einige Bilder nicht genau an den Stellen knacke scharf, wie es viele mögen, aber das ist mir egal. Mir geht es um die Summe dessen, was am Ende heraus kommt! Dies ist mein Stil und meine Art des Bildermachens und ich liebe das „Was“ und das „Wie“ ich es mache. Man sollte sich doch schon ab und zu auch mal selber loben:-)

 

 

* Zurück *

 

Kaum aus dem Traumland zurück, wird nach der Mutti gerufen. Eine von vielen Varianten, wie Max sich äußern kann...hihi:-)

 

* Take a Break *

 

* Dance with the Dragon *

 

Schon mal darüber nachgedacht...

 

Heiratet endlich! Macht Familienfeiern! Werdet ein Paar! Feiert das Leben! Setzt Kinder in die Welt! Macht nicht nur Musik im Proberaum, sondern spielt vor Publikum!

 

Du bist hier auf dieser Welt und DAS wurde noch nicht in Bildern festgehalten?! Mh…na dann wird es aber Zeit :-)

 

Du kannst Dir vorstellen, dass ich Derjenige sein könnte, der Dich in Bildform festhält? Dann sende mir eine kurze Mail und ich melde mich umgehend bei Dir. Ich würde mich jedenfalls freuen, von Dir zu hören:-)