Roadrunner‘s Paradise & Race 61 Festival - Luftfahrtmuseum Finowfurt

 

 

 

Race 61 – 2019

 

Mh…diesmal möchte ich gar nicht so viele Worte schreiben, da ich letztendlich das gleiche schreiben würde, wie in den vergangenen Jahren (siehe weiter unten). Aus dem Grund schaut Euch die Bilder an und lest die Texte von den vorhergehenden Jahren…;-)

 

Was ich aber doch noch kurz erwähnen möchte, eine dufte Dank, an: Josi, Frank von Special Cars Berlin und den Menschen, die ich wieder getroffen habe oder neu kennenlernen durfte:-)

 

PS.: Diesmal hatte ich passend zu dem ganzen Drumherum, mein analoges Mittelformat mit. Meine PENTACON SIX TL und dieverse Objektive. Nun muss ich nur irgendwann mal zum Filme entwickeln kommen...

 

Das was so auf dem Festival passiert...

 

An der Piste

 

Frank von Special Cars Berlin  

 

...und sein 1. Platz mit seinem Chevrolet Camaro RS - 1/8 Meile sind 201 Meter in 6,2 Sekunden!!!

 

 Chevrolet Camaro RS, Motor Shafiroff Small Block 434 cui, 7,1 Liter, 750PS

 

 

Ein bisschen Mugge

 

Burnout!!!

 

Race 61 - 2018

 

Nun war ich (erst) zum zweiten Mal da und es war einfach fantastisch! Wie schon im letzten Jahr war alles Hammer: Von der Mugge über die Menschen, die ich neu kennenlernen durfte, bis natürlich zu den Fahrzeugen auf zwei oder vier Rädern und deren Motoren Röhren und Blubbern und den Geruch nach Sprit.


Jaaa….das Wetter war an besagtem Wochenende etwas frisch. Aber der Wettergott, wenn es ihn denn gibt, hat uns wenigstens trocken gelassen. Ich möchte gar nicht mehr viel Worte darüber verlieren und lasse die Bilder sprechen… …ahhhh, vielleicht kommen doch noch ein paar Worte;-)

 

 

Das 1/8 Meilen Beschleunigungsrennen

 

Wie viel ist eigentlich eine 1/8 Meile? Für all jene, die jetzt anfangen nachzurechnen, erspare ich das;-) 

 

Eine Meile ist 1610 Meter. 1/8 davon sind 201 Meter.

 

 

 Frank von Special Cars Berlin

 

...und sein 1. Platz mit seinem Chevrolet Camaro RS

 

Einen dufte Dank an Frank, dass ich und Josi mit dabei sein durften. Wie man sieht, zeigt sich der Gewinner nicht gern ;-)

 

 

Hier noch ein paar Angaben und natürlich Bilder über den Wagen.

 

Chevrolet Camaro RS, Motor Shafiroff Small Block 434 cui, 7,1 Liter, 750PS

 

 

Ray Allen

 

Er und seine Band spielen puren 50’-60’s Rock’n’Roll. Neben ein paar eigenen Songs kamen unter anderem Titel von Kenneth Parchman, Don Woody, Jerry Lee Lewis, Roy Hall… Es ist Mugge zum Hüfte schwingen, was ich dann neben dem Bildermachen auch tat. Der schöne Nebeneffekt dabei:  Da es an dem Wochenende und vor allem zum Abend hin doch schon sehr frisch war,  habe ich mich warm getanzt :-)

 

 

 Josi

 

...und ein wenig Zeltplatz Idylle

 

 

Einen lieben, dicken Dank an Dich Josi, für die entspannte Zeit -  Mit schnacken, zusammen Bilder machen, lachen, gucken, schweigen, dafür, dass jeder auch für sich allein was erleben konnte, ohne Rumgezicke :-D Und dafür, dass ich als Peter in deinem „schwarzen Peter“ pennen durfte.

 

 

The Picturebooks

 

Eine Zwei-Mann- Band, die einfach fetten, schweren, zackigen und dann wieder mal  sphärischen Stoner Rock spielen. Klingt letztendlich ein wenig nach California Stoner Rock Zeugs:-) Wie auch immer, es war sehr beeindruckend!

 

 

Burnout!!!

 

Natürlich gehört so etwas auch mit dazu!!!!

 

 

Race 61 - 2017

 

Coole Typen. Frauen mit Schick. Autos und Motorräder, die einfach klasse aussehen. Live- Mugge zum Tanzen und Hüfte schwingen. Das Roadrunner‘s Paradise & Race 61 Festival ist ganz nach meinem Geschmack - Anders kann ich es nicht sagen!

 

Wie fange ich am besten an: Wahrscheinlich bei der Mugge, denn Rockabilly hat es mir schon immer irgendwie angetan. So traten verschiedene Bands auf, die ihr Bestes gaben und die Leutchen zum Tanzen brachten. Aber auch die Metal-, Punk-und Stoner-Szene war mit vor Ort, das hat die ganze Sache abgerundet. Das ist der 1. Punkt, warum ich im nächsten Jahr wieder dahin möchte.

 

 

So komme ich gleich zu Punkt 2: Menschen aus aller Welt treffen sich hier, um sich mit ihren Hot Rods,  klassischen Motorrädern und Custom Cars zu präsentieren und beim „1/8 Meilen-Beschleunigungsrennen“ mitzumachen. Ich kann euch sagen, es roch nach Gummi! Irgendwie habe ich den Geruch immer noch in der Nase. Sicher auch durch die diversen Burnouts :-D

 

 

Letztendlich ist es ein Treffen von Frauen, Männern und Familien, die diese Lebensart lieben. Egal ob die Musik, die Fahrzeuge oder den Spaß an Beidem. Man hat das Gefühl, man ist ein wenig in einer anderen Welt. Für mich war es ein dufte Zeit, so dass ich, ich wiederhole mich gerade, im nächsten Jahr wieder mit dabei sein werde. Geschuldet auch zwei lieben Menschen – Anja & Christoph, die es nun endlich geschafft haben, mich dorthin zu bugsieren. Ein Dank dafür, dass ihr da seid:-)

 

 

 

PS: Viele der Bilder habe ich mit zwei alten analogen Festbrennweiten gemacht, die mir manchmal das Fokussieren etwas schwer machten. Mehr oder wenig lag es daran, dass es Momente gab in den ich schnell reagieren musste, allerdings ich nicht mit der Schärfeeinstellung hinterher kam. Vor allem wenn die Fahrzeuge auf mich zukamen. Aus dem Grund sind manche der Bilder nicht ganz so scharf.  Was mir aber relativ egal,  da die Bilder für mich trotzdem schick haben.

 

 

Schon mal darüber nachgedacht...

 

Heiratet endlich! Macht Familienfeiern! Werdet ein Paar! Feiert das Leben! Setzt Kinder in die Welt! Macht nicht nur Musik im Proberaum, sondern spielt vor Publikum!

 

Du bist hier auf dieser Welt und DAS wurde noch nicht in Bildern festgehalten?! Mh…na dann wird es aber Zeit :-)

 

Du kannst Dir vorstellen, dass ich Derjenige sein könnte, der Dich in Bildform festhält? Dann sende mir eine kurze Mail und ich melde mich umgehend bei Dir. Ich würde mich jedenfalls freuen, von Dir zu hören:-)