Meine aktuelle Bilderwelt

 

 

 

 

 

Chrissi

 

 

Die 1. Bilderrunde mit Chrissi ist nun für Euch ersichtlich. Wir haben viel geschnackt und zum Glück schauten wir zwischendurch mal auf die Uhr, sonst wäre nämlich nicht die fantastischen Bilder von Chrissi entstanden.

 

 

*Anonymer Akt*

 

Es gibt eine neue Serie zu sehen. Die eben so fantatisch geworden ist, wie alle andere Serien!!! Viel spaß beim schauen...

 

*Frau X-4*

 

 

*Ein Hauch von Marie*



Wortwörtlich kann man den Titel nehmen! Ich kann überhaupt von Glück sprechen, dass ich und somit Ihr etwas seht. Nach der Entwicklung hatte der Film so wenig Zeichnung, dass kaum etwas zu sehen war. Warum aber? War ich zu blöde zum Bildermachen oder an was lang es nun?
Das werde ich später erzählen...

 

So heißt es für Euch erstmal noch Abwarten und Tee trinken, das ist nämliche erneut nur ein kleiner Vorgucker... hihi

 

 

Jenny Jane

 

 

Hier kommt eine mystische und etwas düstere Geschichte auf Euch zu. Ihr müsst allerdings noch ein wenig warten, diese Geschichte ist gerade in der Vorbereitung…

 

 

 

Elschwurst und das Experiment der

 

Selbstwahrnehmung

 

 

Dies ist ein faszinierendes Experiment, woran ich Euch gerne teilhaben lassen möchte. Lasst es uns „Wie Elschwurst sich im Spiegel erkennt“ nennen. Ich habe die Geschichte mit unzähligen Bildern dokumentiert.

 

 

Das Team vom Forschungsinstitut Fotonaut hat sich dazu in einer Langzeitstudie mit der Lebensform Elschwurst beschäftigt. Kennt Ihr nicht? Dann wird sich das nun ändern… Faszinierend ist: Dieses Wesen existiert nur einmal auf dieser Welt! Ist das nicht verrückt und fantastisch zugleich?

 

 

Es war sehr beeindruckend den Moment mitzuerleben, als Elschwurst zum ersten Mal ihr Bild im Spiegel erkannte.

 

 

*Maike*

 

...und der Tanz um sich selbst.

 

 

Es war eine spannende Bilderrunde mit Maike. Vor allem auch deswegen, weil wir uns erst hier bei mir daheim richtig persönlich kennenlernten. Da ich dieses gegenseitige beschnuppern eher vorher mache, um zu schauen ob die Chemie stimmt. Letztendlich war es so entspannt, dass wir dann auch Bilder machten. Sehr schön:-)

 

 

 

 *Christiane*

 

 …im analogen Mittel,- und Großformat

 

 

Es war an einem Vormittag, die Sonne schien, ein laues Lüftchen ging umher, die Bäume spendeten uns Schatten  und wir waren mittendrin. Es war eine sehr entspannte Zeit. Neben dem Bildermachen haben wir viel zwischendurch oder währenddessen über Gott und die Welt geschnackt oder eben auch mal geschwiegen…

 

Das hier ist wie immer nur ein kleiner Vorgucker. Ihr müsst Euch also noch ein wenig in Geduld üben…;-)

 

 

 

*Christine*

 

...und manchmal auch ich.

 

 

 Ja..so verrückt wie es klingt. Raus aus der Komfortzone! Sich zeigen. Kreativ sein. Freigeist. ...einfach machen. Sein.

 

Es wird wild getanzt. Ein bisschen Fronkraisch ist dabei. Und hin und wieder nackte Haut...

 

Viel Spaß in unserr Bilderwelt...

 

 

Wichtig, bitte lesen - ich suche Dich!

 

 

Hallo liebe Leute,

 

ich muss Euch sagen: Es steht irgendwie eine Veränderung im Hause des Fotonauten an.  Da es mich schon seit längerem beschäftigt, muss ich es nun kundtun und will es Euch erzählen. Auch deswegen, weil  ich letztendlich eure Hilfe benötige.

 

 

Worum geht es?


Ich weiß mittlerweile, dass ich Menschen gut im Portrait festhalten kann und dahingehend auch meine Art des Bildermachens gefunden habe. Das behaupte ich jetzt mal so in gesunder Selbsteinschätzung und auch, weil ich es immer wieder von anderen Menschen gesagt bekomme. Allerdings habe ich das Gefühl, dass mir bei den freien Arbeiten, die im Standard- Portrait- Bereich liegen, eine Aussage fehlt – Eine richtige Message!

 
Das soll nicht heißen, dass mir (und den Anderen) die bisher gemachten Bilderlein nicht gefallen. Nein, so ist es nicht. Im Gegenteil: Ich bin froh darüber und stolz darauf, was ich –Dank den vielen Menschen vor meiner Linse -  bis jetzt geschaffen habe! Ich habe auch vor, diese Art von Portraits weiterhin so machen, also keine Angst. Allerdings merke ich, dass mich das nicht mehr so richtig fordert und ich aus dem „Standard- Bereich“ ein wenig heraustreten möchte. Wo soll aber die Reise hingehen?

 

 

…auf alle Fälle soll es experimentierfreudiger werden!

 

Skurriler. Düsterer. Sozialkritischer. Nachdenklicher. Bizarr. Philosophischer. …vielleicht auch mal Plakativ und überspitzt.

 

 

 

Ein Traum wurde wahr!

 

 

 

 

Es ist schon ein Stück hin, als dieser Traum in Erfüllung ging...

 

Umso schöner ist es, dass es um diesen Traum jetzt auch für Euch eine kleine Geschichte dazu gibt…

 

 

Schon mal darüber nachgedacht...

 

Heiratet endlich! Macht Familienfeiern! Werdet ein Paar! Feiert das Leben! Setzt Kinder in die Welt! Macht nicht nur Musik im Proberaum, sondern spielt vor Publikum!

 

Du bist hier auf dieser Welt und DAS wurde noch nicht in Bildern festgehalten?! Mh…na dann wird es aber Zeit :-)

 

Du kannst Dir vorstellen, dass ich Derjenige sein könnte, der Dich in Bildform festhält? Dann sende mir eine kurze Mail und ich melde mich umgehend bei Dir. Ich würde mich jedenfalls freuen, von Dir zu hören:-)